Viele Wege

Sie haben auf meine Website gefunden, wie schön!

Viele Wege führen nach Rom…

…. gar nicht so viele auf meine Website…

Hier erfahren Sie, was Sie Ihnen auch geschehen ist: ich wurde, was ich bin.

Mich kennen lernen

Kurz:

Genetik/Aufzucht: Mutter, Zweit- und Drittmutter; Vater, Zweit- und Drittvater

Bildung: Friederika-Volkschule, Graf-Engelbert-Gymnasium, Ruhr-Uni-Bochum, Freie Uni-Berlin

Berufe, ausgeübt: Impresario, Regisseur, Autor, Soziologe, Theater-, Marketing- und Unternehmensberater

Steuerliche Veranlagungen: Selbständig und Freiberuflich

Kontinente, betreten: Europa, Amerika (Norden)

Etwas länger…
„Mich kennen lernen“ weiterlesen

Künstlerischer Leiter

Seit dem Umzug nach Berlin 1983 und spätestens seit Gründung des Berliner Kindertheater (BKT) 1986 leite ich lieber selbst.

Der alte und leider aus der Mode gekommene Begriff lautete Impresario.

Hier die stichwortartige Abfolge meiner Lehrjahre:

  • Siebziger: Schauspielhaus Bochum Hospitanz u. a. bei Zadek, Menzel, Karge, Langhoff, Fernandez. Dann Übernahme Assistenz-Aufgaben – klassische Ausbildung vor der Etablierung eines Regiestudiums
  • Achtziger: Erste Arbeiten für das Wittener-Kinder-und-Jugendtheater, auch als Darsteller und Musiker
  • Dazwischen Studium Sozialwissenschaften an der Ruhr-Universität-Bochum. Abschluss zum Diplomsoziologen 1983
  • 1984 “Berliner Zwangsvorstellung” (Privattheater) Mitgründer und -leiter: über dem “Max und Moritz”, in der Oranienstraße, Kreuzberg, gelegene Kleinkunstbühne “Theaterra” . Gastspielorganisation gemacht, einige Kleinkunstpreisträger hervorgebracht. Gründung und Etablierung eines Kindertheaters als festen Aufführungsplatz namens “Kinder-Theaterra”.
  • November 1986 Gründung des BKT, künstlerischer Leiter, produzierender “Haus”-Regisseur und -autor (Vorstand und Praktikabetreuung sind ehrenamtliches Engagement des anerkannt gemeinnützigen Vereins).
  • Zweitausender: 2005 Impresario der großen Sommer-Familientheater-Reihe auf der Freilichtbühne an der Zitadelle Spandau und der Winter-Familietheater-Reihe im Fontane-Haus im Märkischen Viertel, freifinanziert, en-suite und in Kooperation mit den jeweiligen Bezirksämtern. Weitergehende Infos zum BKT unter Wikipedia.

t.b.c.

Reise

[envira-gallery slug="193"]

“Glück will Dauer”, so weiß der eine und der andere Dichter. Eine Reise mit neuen und unvergesslichen Eindrücken kann ein solches Glück sein, das leider allzu schnell wieder vergeht. Bis man das Neue mediterran gelassen genießen kann, muss man sich eingewöhnen, aus meist unvermeidlichen Fehlern lernen und dennoch oft mit der knappen Zeit haushalten. Eine gute Vorbereitung ist dabei ein wertvoller Helfer!

“Wir bereiten gemeinsam Ihre Reise vor. Sie wählen Ihr Thema individuell aus, ebenso Ihr Zeitbudget. Meine Beispiele werden Sie als Anregungen überzeugen.

Die Beispiele orientieren sich daran, dass Sie die schöne Insel kennen lernen oder vielleicht nach Jahren auch wieder entdecken möchten. Ich hole Sie ab, ich fahre nach Absprache die gewünschten Touren und ich bringe Sie wieder dorthin, wo ich Sie abgeholt habe. Die Touren sind auf zwei Personen plus mich begrenzt. Das Prinzip folgt zur Übersichtlichkeit der Einfachheit – wenige Klicks zeigen Ihnen, welche Beispieltouren empfehlenswert sind.

Es gibt unzählige Internetseiten über Mallorca, wenige sind wirklich gut geordnet, folgen sie doch häufig geschäftlichen Interessen. Nicht so die inspierende österreichische Seite, die thematisch gebundene

http://www.mallorca-erleben.info

Impressum

Im Sinne vieler, meist weitestgehend unverständlicher Rechtstexte biete ich als Autor meine Kontaktdaten in diesem Impressum als Verantwortlicher für Texte und Bilder an:

Dipl. rer. Soc. Andreas Schmidt
Okerstr.  12
12049 Berlin
T +49 30 93626785
elektrobrief [at] friedrich-christian-andreas-schmidt.de

Secured By miniOrange