Blick aus einer Klosterzelle auf La Victoria

Tour 1 Land, Wasser, Berg

Mallorca at one glance würde der Engländer sagen. Übersetzt und ausführlicher heißt das

– ganztägig viel fahren, ca. 230 km.

– wenige Rastmöglichkeiten.

– aber sehr, sehr viel sehen!

Im Land beginnt die Tour, sie führt am Meer entlang und geht dann in die Berge – daher der Name. Auch wenn Ihnen gute 200 km nicht viel erscheinen mögen, so dürfen Sie insbesondere im Gebirge kein durchschnittliches Fahrtempo anlegen! Das ist ein ganztägiger Ausflug, der um 10 h beginnt und am frühen Abend endet.

Die Fahrt startet von Ihrem Standpunkt, den wir der einfachheitshalber in der Inselmitte von Sineu (J) annehmen.


Größere Kartenansicht

Die Fahrt führt sie in den Nordosten, dann via Artá (C) an der langen Bucht von Alcudia, wo ein Halt an der Playa de Muro möglich ist,  bis in die alte Stadt Alcudia (D).

Weiter geht es nach Formentor (E), ein spektakulärer Naturpark im Nordwesten. Anschließend fahren wir bei Pollenca in die Tramuntana, dem westlichen Gebirgszug Mallorcas, der in das Weltnaturerbe der UNESCO aufgenommen wurde (E-F). Ab Kloster Lluc (F),  das häufig als Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen und für einfachste Übernachtungen dient,  geht es via Sóller (G) über Bunyloa (H) und die Autobahn nach Inca (I). Bevor es dämmert, führt uns der ländliche Weg über Bundesstraßen nach Sineu zurück.

Sie möchten ganz sicher oft anhalten und die Strecke ändern, weil die Eindrücke so schön sind. Verständlich und machbar! Daher bringen Sie neben Ihrer Neugier vor allen Dingen Zeit mit, Zeit, die Sie niemals bereuen werden!

Und vergessen Sie bitte nicht: das ist nur  e i n  mögliches Angebot…